Rex - my love, mein Auslandshund
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Rezepte
  Gedichte
  FOTOS
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Rex hat Spaß mit seiner Nachbarin im Hundehotel
   Rex und sein stressiges Leben/YouTube
   Wissenswertes über die Sinne des Hundes
   Rex beim Stop'n Come/YouTube
   Rex, das Spielkind/YouTube
   Rex führt Herrchen Gassi/YouTube
   Rex, der Entenjäger/Youtube
   Rex und Queen

https://myblog.de/rex-my-love

Gratis bloggen bei
myblog.de





Multitalent Hund

Sie bewachen und beschützen, sie retten Ertrinkende oder von Erdbeben Verschüttete, sie leisten Polizei und Zoll enorme Dienste, suchen Vermisste, helfen Blinden oder Menschen mit anderen Beeinträchtigungen und sie sorgen für psychische Ausgeglichenheit ihrer Halter, vor allem auch dafür, dass diese sich bei jedem Wetter im Freien bewegen müssen, was den Krankenkassen wohl viel Geld einsparen dürfte.

Neben anderen Krankheiten kommt nun auch noch Covid 19 hinzu, dass sie nach ganz kurzer Trainingsphase erschnüffeln können.

Können Katzen all das auch?

Ich denke, eher nicht, oder?

Trotzdem kann jeder Katzen halten, wie er lustig ist, während Hundehalter mit einer "Straf-"Steuer belegt werden.

Wieder einmal kann ich über deren (Un-)Sinn nur den Kopf schütteln und frage mich zudem, warum man bei der Diagnose von Corona-Infektionen nicht viel mehr auf Hunde zurückgreift.

Dabei wäre interessant zu wissen, ab wann sie das Virus erschnüffeln können - womöglich sogar, bevor sich dessen Ankunft im Inneren eines Menschen per Test nachweisen lässt?

Die Antwort auf meine erste Frage kann ich mir im Grunde gleich selber geben, denn zwar würden sich dank Hundediagnose sicher erhebliche Kosten einsparen lassen, da diese Tests ja ziemlich teuer sind, aber genauso sicher ist auch, dass dann die Pharmawirtschaft zumindest in diesem Falle in die Röhre gucken würde, und das geht ja man gar nicht, wo sich doch ihr zum Teil aufs Innigste verbundene Virologen und Politiker so viel Mühe gemacht haben, die Panik zu schüren ... *hüstel*, nein, ich bin kein Aluhutträger, nur weil ich mich wage, auch mal kritisch aufs Geschehen zu äugeln.


Das neue Kätzlein hat uns auch heute Morgen wieder teilweise begleitet nach einem zunächst ungeheuer friedlichen Gang. Der Sternenhimmel funkelte so klar, wie man es hier selten sieht, im Businesspark (so heißt das Gewerbegebiet neuerdings) herrschte Ruhe, na ja, bis auf die wilden Rhythmen, die auch heute wieder vom LKW-Platz schallten - klang wie Musik, wie man sie von orientalischen Hochzeiten kennt.

Auf dem Rückweg an eben diesem Platz entlang hörte ich auf einmal durch das Getrommele hindurch ein zartes Miauen und auch Rex hatte es natürlich mitbekommen, was zur Folge hatte, dass das Passieren des vielleicht 200 m langen Zaunes recht anstrengend für mich wurde, weil mein Büble ständig versuchte, unterhalb der ihn bedeckenden Plane durch den Zaun zu schnüffeln, und mehrmals hochgehen wollte, was ich aber zum Glück einigermaßen händeln konnte.

Wenn es sich um die zahlreichen Kaninchen dreht, von denen wir ständig umgeben sind, habe ich das immer besser im Griff, mal abwarten, ob ich das katzentechnisch über kurz oder lang genauso hinbekomme.

Und dann war da noch das Loch, das ich Rexi gestern ins Fell schneiden musste.
F. meckerte seit Tagen, der Hund klebe, und er hatte Recht. Offenbar harzt die blöde und viel zu schnell wachsende Zeder emsig vor sich hin und da sich in ihrem Bereich eine von Bübchens Lieblingsecken befindet, wird das sicher noch öfter vorkommen ...

So, unnu werde ich mal in die Küche eilen. F. hat sich Königsberger Klopse gewünscht, den Fleischteig kann ich gleich schon vorbereiten, damit er im Kühlschrank noch ein wenig ruhen kann, bevor ich dann nach dem Einkaufen Bällchen daraus forme, sie in Brühe sachte garziehen lasse und mich mit der Soße näher befasse.
Dazu wird es Reis geben und Kopfsalat in Zwiebel-Knobi-Essig-Öl-Gewürze-Kresse-Marinade und zum Nachtisch Vanilleeis auf Melone, die im Moment zuckersüß und wirklich günstig zu bekommen sind.

Habt einen schönen Tag, genießt die Vorfreude aufs Wochenende und ... bleibt gesund!
31.7.20 05:40
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lifeminder (31.7.20 12:08)
Hallo, Liebe Rex-Mama!

Ja, Hunde sind wirklich vielseitig einsetzbar, erweisen der Menschheit mit ihren beachtlichen Fähigkeiten unglaubliche Dienste.

Bin sehr gespannt, wie du das anstellen magst, dass Rex wegen dem Kätzchen nicht mehr so hochgeht?🐈

Wirs denn sonst über Sommer auch etwas an Rex Fell gemacht?🤔


Königsberger Fleischlopse sind auch eine meiner
Lieblingsspeisen, auch hier beweist F wieder ausgesprochen Geschmack. ... und gegen den Nachtisch würde ich mich auch nicht wehren.🤩

Liebe - Summerfeeling - Grüße
Vom lifeminder


"Rex-Mama" (31.7.20 15:03)
Hihi, da bin ich selbst auch gespannt drauf.
Was das Fell angeht, ist Rex zum Glück absolut pflegeleicht, ab und zu bürsten und jut is ...

Mit dem Essen hättest du wohl daran getan, dich nicht zu wehren, denn es war wirklich saulecker geworden, was es hoffentlich auch morgen noch mal ist, denn solche Sachen mache ich nicht nur für einen Tag - immer schön Zeit und elektrische wie auch meine Energie sparen.

Liebe Hochsommerlich-schwitz-feeling-Grüße zurück

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung