Rex - my love, mein Auslandshund
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Rezepte
  Gedichte
  FOTOS
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Rex hat Spaß mit seiner Nachbarin im Hundehotel
   Rex und sein stressiges Leben/YouTube
   Wissenswertes über die Sinne des Hundes
   Rex beim Stop'n Come/YouTube
   Rex, das Spielkind/YouTube
   Rex führt Herrchen Gassi/YouTube
   Rex, der Entenjäger/Youtube
   Rex und Queen

https://myblog.de/rex-my-love

Gratis bloggen bei
myblog.de





Es stimmt offenbar, ...

... alles im Leben wiederholt sich.

Zunächst einmal, dass hier um sehr frühe Uhrzeit nichts wirklich funktioniert, und dann war da auch erneut um viertel nach drei dieser Mann an der ersten Wiese.

Soweit ich das im Licht der Laternen sehen konnte, ziemlich muskelbepackt, gut erkennbar dank ärmellosem Shirt und kurzen Hosen, und wie gestern fuhr auch heute wieder ein LKW mit langem, leerem Auflieger ein. Dort hinten befindet sich ein alter Zechenturm, der unter Denkmalschutz steht, die eigentlich wunderschönen dazugehörigen Gebäude haben sie leider vor einigen Jahren abgerissen, nun befindet sich dort ein großer leerer Platz, umzäunt, und zwar so, dass man nicht hineinsehen kann, während die Zufahrt aber stets offensteht.
Und in dieser verschwand der LKW, nachdem auch Rex und ich wegen ihm kurz in Deckung gegangen waren, weil er ja bei solch Riesenfahrzeugen nach wie vor ein Mordstheater veranstaltet.

Zunächst hatte ich wieder überlegt, wegen des Mannes einen anderen Weg einzuschlagen, überwand mich nach einem kurzen Schlenker, hatte dadurch aber nicht mitbekommen, wohin das Muskelmännchen entschwunden war.
Als kurz darauf ein PKW von eben diesem Platz herkam, dachte ich, ok, vielleicht hat der Fahrer Arbeitsgerät gegen Privatwagen getauscht und dabei auch diesen Mann mitgenommen, aber Fehlanzeige, außer dem Fahrer befand sich niemand im PKW, also musste Mr. Muskel sich noch irgendwo dort hinten befinden.

So ganz geheuer war mir die Situation nicht, die kleinen Betriebe im Gewerbegebiet alle noch völlig leblos, dann ein abgestellter PKW, leer, zu dem sich alsbald ein zweiter gesellte, aus dem eine Frau stieg.
Nun hatte auch ich es kapiert, offenbar der Putztrupp, der dort loslegte, auch wenn in dem Haus dahinter noch kein Licht zu sehen war.

Wie dem auch sei, wir blieben in beleuchtetem Gelände, bekamen aber trotzdem einen ganz beachtlichen Gang zusammen, so dass ich heute nun befriedigter bin als gestern - wie leicht sich son bissl Befriedigung doch mit zunehmendem Alter erreichen lässt.

Und noch etwas wiederholt sich gerade täglich, denn ich habe es mir angewöhnt, mittags, wenn ich für ein, zwei Stunden nach oben verschwinde, den Fernseher anzuwerfen und mir "Monk" reinzuziehen.

Vor etlichen Jahren hatten wir mal kurz reingeschaut in die Serie, sie für ziemlich doof befunden, das wars, bis ich kürzlich zufällig wieder mal reinzappte und hängen blieb.

Ich mag diesen Mr. Monk, der vermutlich genau wie "Ella Schön", von der ich ja die Tage erzählte, mit den Tücken des Asperger-Autismus zu kämpfen hat, trotzdem aber seinen Mann steht, wenn auch etwas anders als andere ...

Gestern habe ich dann noch einen weiteren Sack Erde schüppchenweise im Garten verteilt, so hat Rexibubi wieder was zu tun, denn ich kam dahinter, dass er mit viel Mühe meine frischen Flickstellen nach jedem Pipitröpfchen so heftig bescharrt, dass die Erde sich gleichmäßig auf den Kieselsteinen meiner ja vor einiger Zeit erst neu gemachten Teichumrandung verteilt, und wenn er besonders rege ist, landet ein Teil auch direkt im spärlichen Wasserrest, der am Boden noch vorhanden ist.

Na ja, das kann ich dann demnächst wieder auf den Knien rausschöpfen und auf dem Rasen verteilen, so habe ich schon kostenlosen "Moor"-Dünger.

Apropos Wasserrest und Trockenheit. Eben fiel mir auf, wie sehr es unter Rex' Pfoten raschelte, die Bäume werfen schon reichlich Laub ab, offensichtlich fehlen ihnen gewaltige Wassermengen, genau wie mir auch.

Gleich werde ich schnell einkaufen gehen und danach sofort, bevor die Sonne rumkommt, den Garten wässern und somit endlich F.s neuen Schlauchansatz ausprobieren.

Mit dem alten musste man immer den Waschbecken-Unterschrank im Bad ausräumen, um dort an den Anschlusshahn zu gelangen, der neue funktiniert offenbar an der Badewanne - ganz ohne Bücken und außerdem hat das den Vorteil, dass man nicht jedes Mal alles unter Wasser setzt, wenn man den Schlauch abzieht. Bin mal gespannt ...

Habt einen schönen Tag und ... bleibt gesund!
25.6.20 05:32
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sparköchin / Website (25.6.20 13:20)
Liebe Rex-Mama,
das tut mir jetzt echt Leid, dass es bei euch immer noch so trocken ist. Hier noch ordentlich feucht - was allerdings die automatische Bewässerungsanlage des Nachbarn offensichtlich nicht weiß, denn gestern hat er schon wieder den Rasen gesprengt, und meine Obsthecke vorm Zaun.
Wenigstens hat er ein paar Blattläuse runtergewaschen.
Ich liebe grundsätzlich Zwetschken auch, vor allem Powidl. Aber nicht dann, wenn ich noch Kirschen, Ribiseln und Rhabarber habe - von den Maulbeeren rede ich jetzt gar nicht ...
Ich hätt sie halt gern im Oktober, wenn nur noch die Weintrauben im Garten hängen Aber ich weiß schon: es ist Jammern auf hohem Niveau!

Liebe Grüße
schickt die Sparköchin


"Rex-Mama" (25.6.20 15:20)
Ja, hier leiden Natur und vor allem auch die Landwirtschaft schon das dritte Jahr in Folge unter der ständigen Trockenheit.
Neulich kamen ja mal ein paar Tropfen, aber die fielen buchstäblich auf den heißen Stein und sind längst verpufft.
Ich glaube, eine Obsthecke habe ich noch nie gesehen, klingt auf jeden Fall nach sehr viel lecker. ;-)
Der Nachbar hat offensichtlich noch nichts davon mitbekommen, dass auch Europa zunehmend unter Klimawandel und Wasserknappheit leidet?
Den Rasen zu sprengen, sollte eigentlich der Vergangenheit angehören, oder? ;-)

Toll, dass du so viel Obst selber im Garten hast.
Wünsche euch weiter guten Appetit dafür und dir einen schönen Nachmittag.


lifeminder (25.6.20 23:43)
Hallo, "Liebe Rex-Mama"!

Monk war eine Serie, die ich Anfangs toll fand, dann doof, dann bei der 2. Sichtung ganz groß. Ich habe auch den Schrulligen "Berater" gemocht. Endlich mal eine Serie, die auch ein richtiges Ende hat ... dennoch könnte man ihn ja für ein TV-Spezial zurückkommen lassen - Ich wäre als Zuschauer bestimmt dabei ... und du?


Mit deiner Leidenschaft für Rätsel, wärst du genau richtig um als Teilnehmer am "Escape Room" Teilzunehmen.
Escape Rooms schießen wohl gerade wie "Pilze aus den Böden", man lässt sich einsperren und versucht dann mit Hilfe einiger Fakten und anderen Mitspielern sich zu befreien.
Ich würde dich sofort in mein "Escape-Team" wählen.
Leider habe ich diese Flucht aus einem "Escape-Room" selbst auch noch nicht erlebt.


Vielleicht beaufsichtigt ja "Mr. Muskel" auch nur die Putztruppe?

Du hast einen Teich? Auch mit Fischen? - Wie reagiert den Rex darauf?

Ob das wohl mit dem Anschlusshahn geklappt hat, du bist ja mal wieder richtig fleißig unterwegs?

Was für eine schöner bunter Blogeintrag


Liebe "hat die Blume einen Knick, war der Schmetterling zu dick - Grüße!
Vom lifeminder


"Rex-Mama" (26.6.20 04:54)
Nein, es ist eine ganz andere Ecke, wo Mr. Muskel immer herumsteht. Er scheint mir eher der "Brummi-" oder aber auch der "Eventszene" anzugehören, auch optisch passt das besser. ;-)
Mein Teich ist viel zu klein für Fische, zumal er aufgrund der ständigen Trockenheit inzwischen dauerleer ist. Links in der Liste ist ein Link "Rex, der Entenjäger", dort kannst du sehen, wie winzig er ist. Also nicht Rex, sondern der Teich. *g*
Dass Monk ein Serienende findet, wusste ich noch gar nicht, in den Folgen, in die ich zurzeit immer hineingeraten, hat er ein weibliches "Kindermädchen" und leider habe ich noch bei keiner einzigen das Ende miterlebt, weil ich jedes Mal vorher einpenne, was aber meinen Spaß nicht schmälert.

Liebe "Über-deinen-Knick-Spruch-herzlich-gelacht-Grüße" zurück.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung