Rex - my love, mein Auslandshund
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Rezepte
  Gedichte
  FOTOS
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Rex hat Spaß mit seiner Nachbarin im Hundehotel
   Rex und sein stressiges Leben/YouTube
   Wissenswertes über die Sinne des Hundes
   Rex beim Stop'n Come/YouTube
   Rex, das Spielkind/YouTube
   Rex führt Herrchen Gassi/YouTube
   Rex, der Entenjäger/Youtube
   Rex und Queen

https://myblog.de/rex-my-love

Gratis bloggen bei
myblog.de





Von Ladungen und Umwelt

Gestern war ich einkaufen und war am Ende schwer BEladen, vor allem aber GEladen, weil ich mich deutlich VERladen fühlte.

Los ging es damit, dass ich mir in verschiedenen "Ladungen" mal die Masken näher anschaute, die ja inzwischen überall angeboten werden.

Dabei stieß ich auf Verpackungsaufschriften wie etwa "Schützt weder den Träger noch andere vor Übertragung von Viren und Bakterien, soll aber verhindern, dass man sich unbewusst ins Gesicht fasst".

Wie bitte???

Dieser Staat hält mich also für unfähig, meine Bewegungen zu kontrollieren, und drückt mir deshalb einen Maulkorb ... nicht aufs Auge, doch aber auf Mund und Nase, und das verpflichtend, sofern ich nicht verhungern möchte!

Egal ob Wegwerf- oder waschbare Produkte, ich finde die Preise unverschämt hoch und nicht nur, dass man diese Mistdinger (neben Plastikhandschuhen) nun überall in der Pampa herumliegen sieht, nein, sie sind aus Hygienegründen natürlich auch alle in Plastik verpackt, was tut man der Umwelt da nur an aus Gründen, die ich für sehr fragwürdig halte ...

Ich werde wohl bei meiner Gesichtssocke bleiben, die ich zwar auch nach jedem Gebrauch kurz durchs Wasser ziehen muss, die aber immerhin danach aussieht wie zuvor, während die oftmals sehr hellen Fertigmasken nach häufigem Waschen vermutlich nicht mehr besonders appetitlich ausschauen dürften.

Was mag als Nächstes kommen? Gibt es nicht noch mehr Körperteile, an die sich so mancher gern mal "unbewusst" fasst?

Neiiiin, ich werde mich hüten, nun über Suspensorienpflicht nachzudenken, obwohl ... *grübel*

Mit dem Thema Umwelt ging es dann gleich weiter, denn als ich meinen Kassenbon genauer ansah, fiel mir ein Posten auf, der da lautete "Obstknotenbeutel - 0,01 €".

Huch?

Ja, ich hatte einige Tomaten mitgenommen, natürlich lose, weil ich nach Möglichkeit versuche, unnötigen Verpackungsmüll zu vermeiden, genau wie ich ja auch die Wege zum und vom Einkaufen ganz bewusst zu Fuß erledige.

Ich sehe es immer recht geladen an, wie manche Leute sorgsam alle Früchte gründlich betatschen, um sich am Ende für nur eine oder sogar gar keine zu entscheiden - keine angenehme Vorstellung, dass sowohl Hinz wie auch Kunz schon mit meinem Essen gespielt haben, aber wie gesagt, aus Umweltgründen nehme ich dann trotzdem die lose Ware.

Nur packe ich 10 Tomaten natürlich nicht einzeln in den Wagen, um sie dann wieder einzeln aufs viel befingerte Band zu legen, von wo die Kassierin sie wiederum einzeln entnimmt, bis ich sie dann wieder in meinen Wagen werfen kann.

Logo, man greift zu diesen dünnen Einwegbeuteln, die allerdings bei mir niemals zerknüllt im Müll landen, sondern die ich vorm Entsorgen mit Abfällen für die Gelbe Tonne fülle.

Schon seit Längerem war mir aufgefallen, dass man diese Beutel kaum noch auseinandergezogen bekommt, wenn man nicht gerade von Haus aus Schweißpfoten hat.
Wenn ich einige Minuten mit ergebnislosem Gefummele verbracht habe, öffne ich dann eine der Gefriertruhen, fasse kurz innen an die Wand, dann sind meine Finger immerhin so feucht, dass ich weiterkomme mit meinem Beutelchen.

Und für diesen lästigen Umstand berechnete man mir nun auch noch einen Cent, obwohl ich das Tütchen womöglich eh als Tomatengewicht schon mitbezahlt hatte?

Kaum zu Hause befragte ich Google dazu und siehe da, man hat wohl schon vor fast einem Jahr bei Aldi umstrukturiert, ohne dass mir dies bisher aufgefallen wäre.

Immerhin werden diese Beutelchen inzwischen aus Bioplastik hergestellt, also aus nachwachsenden Rohstoffen und angeblich wird das Gewicht beim Wiegen an der Kasse automatisch abgezogen, vorausgesetzt, man benutz einen Aldibeutel, denn das Auspacken ist der Kassiererin aus Hygienegründen verboten.

Bringe ich also beispielsweise einen Jutesack mit, um meine Tomaten darin zu transportieren, wird mir dessen Gewicht zum Tomatenpreis in Rechnung gestellt, obwohl es ja mein eigener ist.

Schon verrückt, wie die Abzocke unter dem Deckmäntelchen Umwelt ihre Blüten treibt.

Zum Thema Umwelt gehen mir auch noch andere Fragen durch den Kopf.

Klimaschwankungen und Kalt- oder Warmzeiten hat es ja wohl immer schon gegeben und vermutlich hatten die Erde bevölkernde Lebewesen seit Urzeiten einen gewissen Einfluss darauf, denn eine Horde Riesensaurier, die furzend durch die Lande zieht, dürfte wohl nicht gerade wenig Methangas produziert haben.

Soweit ich das weiß, spielen aber auch andere Faktoren wie z.B. die Neigung der Erdachse eine Rolle, in welche Richtung würde unser Klima also zurzeit tendieren, würden nicht fast 8 Milliarden Menschen die immer knappen Ressourcen derart in die Umwelt verballern?

Leider erfährt man darüber wenig und wenn man Greta und diesen ganzen Umwelt-Hype betrachtet, könnte man leicht auf die Idee kommen, das Klima sei eine dauerhafte Konstante und würde ausschließlich durch unser Verhalten beeinflusst.

Hm ... *grübel*

So, nun habe ich mich mal wieder komplett verquasselt, wollte eigentlich ganz etwas anderes erzählt haben.

Nur so viel noch, Rexibubi erwartete mich nach dem Einkaufen mal wieder am Gartentor, schaute mich mit seinen treuen braunen Augen vorwurfs- bis sehnsuchtsvoll an, um mich kurz darauf an der Haustür überschwänglich zu begrüßen.

Und immer weiter warte ich auf Ladungen von oben - es waren Schauer und Gewitter angekündigt. Gestern Nachmittag hörte ich sogar Donnergrollen, sah auch die dunklen Wolken, die dann aber leider genau an uns vorbeizogen.
Nach wie vor fällt hier kein einziger Tropfen vom Himmel - das dritte Jahr in Folge herrscht solche Trockenheit, nicht gut für die Natur.

Nun muss ich flugs in die Küche eilen, um 8 kg Kartoffeln, die ich bereits am Abend gekocht habe, weiterzuverarbeiten - sogar F. hilft beim Pellen, wie ich gerade feststelle. Ein feiner Zug von ihm, der sich ja sonst von Küchenkram gernerell fernhält, also kann der Sonntag nur schön werden und natürlich werde ich ihm nachher eine ordentliche Portion vom dann fertigen Kartoffelsalat auf seinen Teller laden (um beim Thema zu bleiben ).

Wünsche euch ein feines Restwochenende und ... bleibt gesund!
24.5.20 06:56
 


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


padernosder (24.5.20 11:25)
Hallo,

eine Ein"ladung" zum Kartoffelsalat-Essen würde ich nicht ausschlagen, doch das "Tischgespräch" wäre dann wohl eine wüste Beschimpfung von "Gott und der Welt". ;-)

Nein, noch immer weiß ich mich zu benehmen, auch wenn mir kritikwürdige Details in unserem Miteinander "gefühlt" immer häufiger auffallen. So bleibe ich vorerst noch entspannt, fürchte aber um eine zunehmende Radikalisierung der Gesellschaft.

Deine "launige" Beschreibung der Zustände ist wie so oft genüßlich nachzuvollziehen, gerade auch deshalb, weil wir Leser*innen ebenso wie Du immer wieder feststellen, irgendwo "rausgekommen" zu sein, wo wir gar nicht hin wollten. ;-)

Allzeit eine "leichte Feder" und den geschulten "Adlerblick", wohin er auch immer schweifen sollte. ;-)


Der Denker (24.5.20 11:44)
Ich finde es erschreckend, wie man sich über die Berechnung eines Plastik-Obstbeutels in Höhe von 1 Cent so aufregen kann und das dann noch als Abzocke bezeichnet, die angeblich Blüten treibt. Meine Güte, hast Du keine anderen Probleme als Dich über diese beschissenen 1 Cent aufzuregen? Und was bringt das?


"Rex-Mama" (24.5.20 11:59)
Ich unterlasse es mal lieber, mir über den Hintersinn mancher Nicks Gedanken zu machen ... *lieblichlächel*

Padernosder, die Einladung steht, das gemeinsame Rumschimpfen können wir dann ja auf hinterher verlegen. ;-))


padernoser (24.5.20 14:37)
Hallo,

na dann lasst uns mal wieder diskutieren... ;-)

Kritik ist grundsätzlich berechtigt, klar. Wer aber formuliert: "Meine Güte, hast Du keine anderen Probleme...", der greift an, der will sagen: "Was bist Du denn für eine/r?" Und das ist der Punkt, wo es keinen Spaß mehr macht, Meinungen auszutauschen.

Nun gut, ich sage die Meinige trotzdem. ;-)

Wenn ich lese: "Ich finde es erschreckend...", dann frage ich mich auch: "Was ist das denn für einer? Warum erschrickt der?"

Wir wissen alle nicht, "was für welche wir sind" und warum wir schreiben, was wir schreiben. Ich z.B. provoziere gerne auch mal mit einer "steilen These", die ich in einem ernsthaften Gespräch keineswegs vertreten würde.

Also, auch bei einer Kritik entspannt bleiben. Es ist nichts passiert! Es geht nicht um den einen Cent, es geht ums "Schreiben". Manchmal bilde ich mir eine Wut auf die CDU ein, dann finde ich leichter Argumente, um sie in die Pfanne zu hauen und scheue mich beim Formulieren weniger vor Schimpfwörtern. Dann schreibe ich mich in eine Rage hinein, die ich gar nicht empfinde ;-)

Aber ich will auch einem Kritiker zubilligen, daß es ihm um das Schreiben geht und er sich gar nicht groß aufregt, obwohl er so klingt.

Habt ihr den alten Mann gesehen, der im Fernsehen geweint hat, weil er seine Frau schon seit Wochen nicht mehr gesehen hat? Da kam von der Seite so ein Wichtigtuer und schrie lauthals, was der alte Mann zu denken und zu verstehen hätte. Doch der ließ sich nicht beeindrucken und sagte am Ende: "Man muß doch vernünftig bleiben".

Das ist für viele schwer, vernünftig zu bleiben, wenn es weh tut! Und "vernünftig bleiben" hieße in diesem Fall, einen Blog-Beitrag nicht zum Anlaß zu nehmen, um auf persönlicher Ebene den/die Schreiber/in anzugreifen.

Be cool, man - schon unsere Ahnen wußten: "Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert". ;-)


"Rex-Mama" (24.5.20 15:00)
Gut gebrüllt, mein lieber (Löwe ) padernosder. ;-)
Ich dachte so für mich, sei man bloß froh, dass du es nicht miterlebst, wie es ist, wenn ich mich wirklich aufrege.
Es ging auch weniger um den einen Cent, den sogar ich zur Not verschmerzen kann, sondern ums Prinzip.
Grundsätzlich könnte man z.B. mit mitgebrachten und waschbaren Netzen Obst kaufen, wenn ich dann allerdings deren Gewicht zum Obstpreis hinzugezählt bekomme, dann gucke ich zumindest ein wenig komisch.
Vor Jahren legte ich mich diesbezüglich mal mit einem Baumarkt an, bei dem ich gern offenes Hundefutter kaufte. Jede Sorte musste in einen separaten Beutel gepackt werden - mir schwebt vor, dass jeder davon etwa 5 Gramm wog. An der Waage war aber nichts voreingestellt, dass der Tarawert vom Gesamtgewicht abgezogen worden wäre.
Nahm ich nun 10 verschiedene Sorten, wurden mir also insgesamt 50 Gramm Verpackungsmüll zum Futterpreis berechnet.
Das sah für mich nach Masche aus (denn wie du schon sagst, Kleinvieh macht auch Mist) und nachdem dort entgegen allen Zusagen an den Waageneinstellungen nichts geändert wurde, wandte ich mich an die Verbraucherzentrale und siehe da, auf einmal ging es. :-)

Hab einen schönen Restsonntag.


lifeminder / Website (24.5.20 19:06)
Liebe "Rex-Mama"!

Lass dir die Freude an deinen Meinungen nicht vermiesen, es wäre sehr schade. Wenn du uns nicht mehr an deinen "steilen Thesen" teilhaben lassen würdest!

"F" ist wirklich ein Fuch, der weißt wenn er hilft die Kartoffeln pellen, wird die Portion, die er bekommt, größer


Ja Greta, will das richtige.
Wobei sie wohl auch ein wenig den Ruhm für ihre Mutter zurückholen soll?
Die selbst eine sehr bekannte schwedische Sänger ist, aber wohl schon länger keinen richtigen Hit mehr landen konnte.


Ich wünsche euch einen tollen Restabend!

Liebe "vernünftige-Meinungs-Austausch" Grüße
Vom lifeminder


"Rex-Mama" (24.5.20 20:17)
Lach, du hast gar nicht so unrecht. Dieser Salat wurde so lecker, dass er laut überlegte, dass gewiss seine Pelltechnik dafür verantwortlich war.

Danke für die Info über Greta, das mit ihrer Mutter wusste ich bisher noch nicht.

Dir auch einen wunderschönen Restabend und liebe
"Nicht-die-Laune-verderben-lass-Grüße" zurück.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung