Rex - my love, mein Auslandshund
  Startseite
  Über...
  Rezepte
  Gedichte
  FOTOS
  Kontakt
  Abonnieren

   Rex hat Spaß mit seiner Nachbarin im Hundehotel
   Rex und sein stressiges Leben/YouTube
   Wissenswertes über die Sinne des Hundes
   Rex beim Stop'n Come/YouTube
   Rex, das Spielkind/YouTube
   Rex führt Herrchen Gassi/YouTube
   Rex, der Entenjäger/Youtube
   Rex und Queen

http://myblog.de/rex-my-love

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rex hat Aua

Als ich gestern von der Arbeit kam, begrüßte mich F. mit den Worten: "'s Büble hat Wehweh, muscht a mol schaue, mi lässt er ned ran", und tatsächlich bekam ich kurz darauf mit, wie Rex ihn anknurrte, als er an seine Pfote heranwollte.

Also akklimatisierte ich mich kurz, wartete, bis Rex' Wiedersehensfreude abgeklungen war und er entspannt auf seiner Decke lag, wo er sich emsig an der linken Hinterpfote herumleckte, bevor ich mich zu ihm setzte und ihn zu streicheln begann.

Scheinbar spielerisch wanderte meine Hand zu seiner Pfote, die er sofort mit dem Kopf zu verdecken versuchte.

"Nun lass mich mal schauen, zeig mir mal dein Aua, ich will dir doch nur helfen", murmelte ich, schob seinen Kopf sanft zur Seite und spreizte die Zehen leicht.
Ja, tatsächlich, da war eine offene, blutige Stelle, ich erhob mich, eilte ins Bad, versah meine Fingerspitze mit einem Klecks Bepanthen-Salbe und jetzt kam das eigentlich Schwierige, nämlich ihn dazu zu bringen, mich noch einmal an die Wunde heranzulassen.

Mit der entspannten Ruhe wars vorbei, weil er mir gefolgt war, und nun standen wir uns im Flur gegenüber, ich mit dem Salbenfinger und er mich mit Argusaugen beobachtend, ganz auf Abwehr gebürstet, denn er ahnte wohl schon, was kommen sollte.

Ich lockte ihn mit mir zur Haustür, wo mehr Licht war, und prompt schlug der erste Versuch fehl. Er ließ mich sein Bein nicht anheben, drehte sich einfach weg, zeigte aber ansonsten keinerlei Anzeichen von Aggression, wie er das bei F. gemacht hatte.

Also redete ich ihm gut zu, schob ihn dabei in die richtige Position, schnappte mir mit kurzem Griff den Hinterlauf und schon war die Salbe an ihrem Bestimmungsort angekommen - gar nicht so einfach, wenn man ja nur zwei Hände hat.

Natürlich war sein erster Impuls, die Stelle gleich wieder sauberzulecken, ich erklärte ihm ernsthaft, dass dies kontraproduktiv sei, sagte immer wieder Nein, wenn er zum Lecken ansetzte, und tatsächlich, als hätte er den Sinn der Übung erkannt - kurz darauf legte er sich friedlich hin und ignorierte die Wunde.

Bis jetzt ist es so geblieben, dass ich ihn noch nicht wieder habe lecken sehen; nun muss ich erst einmal zum Einkaufen flitzen, aber danach wird "Frau Dr. Vrouwtje" wieder anrücken, ihren Hund um einen neuerlichen Pfoten-Begutachtungstermin bitten und es freut mich sehr, dass Rexibubi mir einmal mehr bewiesen hat, wie groß sein Vertrauen zu mir inzwischen ist.

 

 

 

17.6.17 08:29
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


mausfreddy (17.6.17 21:57)

Ich freue mich mir dir!
L.G. mausfreddy


"Rex-Mama" (18.6.17 09:20)
Danke schön.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung