Rex - my love, mein Auslandshund
  Startseite
  Über...
  Rezepte
  Gedichte
  FOTOS
  Kontakt
  Abonnieren

   Rex hat Spaß mit seiner Nachbarin im Hundehotel
   Rex und sein stressiges Leben/YouTube
   Wissenswertes über die Sinne des Hundes
   Rex beim Stop'n Come/YouTube
   Rex, das Spielkind/YouTube
   Rex führt Herrchen Gassi/YouTube
   Rex, der Entenjäger/Youtube
   Rex und Queen

http://myblog.de/rex-my-love

Gratis bloggen bei
myblog.de





Freunde in der Not

Wohl dem, der einen treuen Hund seinen Freund und Lebensgefährten nennen darf.

Gerade in Notsituationen ist das oft ungeheuer viel wert.

Der Mann einer Bekannten starb ganz plötzlich, eine böse Sache, aber ...  ihr Hund hat es geschafft, dass sie trotzdem schon wieder eine gewissen Freude am Leben hat, und vor allem zwingt einen die Verantwortung ja sowieso dazu, weiterzumachen.

Bei uns ist es ähnlich - auch wenn das, was uns geschah, natürlich weit weniger dramatisch ist, hat es mir doch zunächst mal komplett den Boden unter den Füßen weggezogen.

Gestern erfuhren wir endlich die voraussichtliche Höhe des Arbeitslosengeldes und sollte keiner von uns zumindest einen Nebenjob finden, bedeutet das, dass wir auf Dauer weitgehend vom sozialen Leben ausgeschlossen sind.

Fahrten zu meinem Bruder, während Rex im doch recht teuren Hundehotel wartet, können wir uns nicht mehr erlauben, werden wohl auch Weihnachten allein verbringen müssen. Und Partys mit den Nachbarn, was bedeutet, hier mal ein Zehner und dort mal einer, nein, das geht so auch nicht mehr. Allein für einen Zehner kann ich locker für vier, fünf Tage für F. kochen.

Nach der letzten Schwarzwaldtour hatten wir überlegt, einmal im Jahr irgendwo ein Geschwistertreffen abzuhalten - wir wohnen ja alle sehr weit auseinander. Auch das ist natürlich gestrichen.

Die Rechtschutzversicherung, die gerade unverschämt aufgeschlagen hat, musste ich kündigen, also ein Stück weniger Sicherheit, die Renovierung musste ich abbrechen, weil die Materialien einfach zu teuer sind, mal ganz zu schweigen vom Dach, das nun weiter löcherig bleiben wird, weil wir das dafür angesparte Geld ja nun aufessen müssen usw.

Nein, es fühlt sich alles nicht gut an, aber dann ist da zum Glück Rex mit all seiner Frechheit, aber eben auch mit seiner Wärme.

Und auch hier gilt, die Verantwortung zwingt einen weiterzumachen. Ich war tatsächlich die erste Zeit nach dem Schock so depressiv und hielt alles für so aussichtslos, dass ich überlegte, Schluss zu machen, aber Bubi fordert seine Rechte ein, und das ist auch gut so!

In der letzten Nacht lag er wieder über Stunden vor meinem Bett, grunzte ab und zu, räkelte sich ... allein diese Schlafgeräusche sorgten dafür, dass ich nach langer Zeit mal wieder tief und fest einschlief, so viel Geborgenheit gab mir das. 

Von daher ein Hoch auf das, was man so schlicht Hund nennt. Ich glaube, wer es nie selber erlebt hat, kann sich gar nicht vorstellen, wie viel sie einem geben können, und eines steht mal fest, all die Mühe, die ich in ihn investiert habe, bekomme ich nun doppelt und dreifach zurück.

So vorschnell hatte ich diesen Blog rex-my-love getauft, noch bevor ich Bübchen überhaupt auch nur leibhaftig gesehen hatte, und in den ersten Monaten dachte ich oft, das waren zu viele Vorschusslorbeeren - mit so einem Biest wird dich nie eine wirklich innige Liebe verbinden, aber ... ich hatte wohl doch den richtigen Riecher gehabt, denn inzwischen trifft der Blogname voll ins Schwarze. :-)

2.9.16 11:04


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung