Rex - my love, mein Auslandshund
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Rezepte
  Gedichte
  FOTOS
  Kontakt
  Abonnieren

   Rex hat Spaß mit seiner Nachbarin im Hundehotel
   Rex und sein stressiges Leben/YouTube
   Wissenswertes über die Sinne des Hundes
   Rex beim Stop'n Come/YouTube
   Rex, das Spielkind/YouTube
   Rex führt Herrchen Gassi/YouTube
   Rex, der Entenjäger/Youtube
   Rex und Queen

http://myblog.de/rex-my-love

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fußballkrimi mit Folgen

Was für ein Abend!

Wir hatten uns in der Partyhütte versammelt, alle in Trikots, mit Deutschlandhüten und mit abenteuerlicher Gesichtsbemalung, feierten U.s Geburtstag nach, grillten, aßen und dann wurde die große Leinwand ausgefahren und wir schauten uns das Spiel per Beamer an. Rund 20 Leute, drei Stunden lang nah am Herzinfarkt.

"Hömma", fragte mich die Nachbarin, mit der ich gemeinsam Geburtstag habe, "müssen wir uns so watt in unserem Alter noch antun?"

Nein, müssen wir nicht und so beschlossen wir, beim nächsten Spiel lieber Blümchen pflücken zu gehen oder vielleicht Socken zu stricken. 

Zuvor war ich regelmäßig nach Rex gucken gegangen, es war alles in bester Ordnung mit ihm und so verkniff ich mir in der Halbzeitpause einen weiteren Gang, nicht ahnend, dass sich die Sache dann so in die Länge ziehen sollte.

Nach dem letzten Elfer setzte drüben eine Hüpf- und Jubelorgie ein, nun allerdings verzichtete ich darauf, mitzutanzen, sondern sauste blitzeschnelle los, benötigte höchstens zwei Minuten für den kurzen Weg, aber ... es war zu langsam.

Irgendwelche Idioten haben offenbar noch Überreste von Silvester und noch während ich spurtete, setzte wilde Knallerei ein. Kaum hatte ich das Haus betreten, hörte ich auch schon oben Gerumpele. Rex hatte mühelos die Treppenabsperrung überwunden, meine Zimmertür geöffnet und ... jawoll, er hat es wieder getan, er verkroch sich in mein Bett und pinkelte es nach Kräften voll.

Netterweise beschränkte er sich auf meine beiden Decken, Matratze und Kissen blieben unversehrt, aber nun läuft natürlich schon seit der Nacht die Waschmaschine und ich bin sehr gespannt, was mein teures Federbett zu dieser Behandlung sagen wird. 

Die erste Schadensbegrenzung war erledigt, die Knallerei hatte aufgehört, Rex schien wieder ruhig, also beschloss ich, mich noch für ein Stündchen dem Feiern anzuschließen, doch als ich nun zurückkehrte, empfingen mich einige sehr besorgte Frauen: "Du, dein Mann hustet und atmet so komisch ..."

U., die bei einem Arzt arbeitet, tippte gleich mal auf COPD, eine andere hatte ein Notfallspray dabei. Wir verpassten F. einen Schub - vertrug sich hervorragend mit den Bierchen, die er intus hatte, dann schnappte ich mir meinen Mann, bugsierte ihn nach Hause und gleich ins Bett.

Tja, und dann saß ich da mit verpinkeltem Bett und abgebrochenem Abend.

Alles, was wir selbst anfassen, scheint im Moment in die Hose zu gehen, aber immerhin hat unsere Nationalmannschaft die Sache dann, wenn auch mühsam, doch noch gerettet. 

3.7.16 12:07


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung