Rex - my love, mein Auslandshund
  Startseite
  Über...
  Rezepte
  Gedichte
  FOTOS
  Kontakt
  Abonnieren

   Rex hat Spaß mit seiner Nachbarin im Hundehotel
   Rex und sein stressiges Leben/YouTube
   Wissenswertes über die Sinne des Hundes
   Rex beim Stop'n Come/YouTube
   Rex, das Spielkind/YouTube
   Rex führt Herrchen Gassi/YouTube
   Rex, der Entenjäger/Youtube
   Rex und Queen

http://myblog.de/rex-my-love

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich hoffe, ihr habt "Niklas" einigermaßen ...

... unbeschadet überstanden?

Bei uns hat dieses Mistvieh 14 (!) Stunden lang gewütet, alles klapperte und schepperte, die Haustür drohte ständig aufzuspringen, obwohl sie abgeschlossen war und zwei unserer Dachpfannen segelten auf die Straße bzw. in den Garten. Der Fahnenmast wurde abgeknickt wie ein Streichholz, eine unserer Koniferen hat nun bedenkliche Schieflage, aber zum Glück wurde niemand verletzt und auch weitere größere Schäden sind bisher noch nicht erkennbar.

Fast den ganzen Tag war ich schweißgebadet vor lauter Angst, was nun als Nächstes wieder geschehen könnte, aber natürlich mussten wir ja trotzdem das Bad ausräumen und Möbel umschieben wegen der Wanne.

Rex hat das Ganze sehr beunruhigt, auf einmal ist er doch in der Lage, Nerven zu zeigen. Bei jedem Heulen und Pfeifen des Orkans suchte er meine Nähe, wäre am liebsten in mich hineingekrochen, bis spät abends war er sehr nervös, so dass ich schon überlegte, mein Nachtlager auf dem Sofa aufzuschlagen, als das Toben gegen 23 Uhr dann doch endlich nachließ.

So hatten wir letztlich wenigstens eine ruhige Nacht, auch wenn ich einige Male wach wurde, weil wieder irgendetwas schepperte draußen, und die Ruhe hatten wir verdammt nötig, denn heute geht es ja schon wieder rund hier.

Zwischen 10 und 13 Uhr hätten wir mit den Badmenschen rechnen sollen, aber bereits um viertel vor neun klingelte das Telefon, ... ob es uns recht sei, wenn sie jetzt schon kämen.

Klar war mir das recht, blöderweise war nur F. gerade erst mit Rex losgezogen - ich teilte den Monteuren dies mit und sofort kam die ängstliche Frage, ob es sich um einen großen Hund handele.

Sie legten sofort los mit der Flex, während ich die Haustür hütete, um F. mit Bubi abzupassen und Letzteren gleich zu verhaften.

Nun sitze ich hier eingesperrt mit ihm im Zimmer, habe die Tür zusätzlich verbarrikadiert, damit er sie nicht in einer Sekunde, in der ich wegschaue, doch noch öffnet und sich auf die Männer stürzt. 

Er ist zappelig und fiept herum, kein Wunder, es ist wirklich ein Höllenlärm, der hier abgeht.

Bin gespannt, wie er das verkraftet. Gestern Abend hat er uns noch den ganzen Teppich vollgespuckt, etwas, das wirklich nur ganz selten vorkommt, aber ich schätze mal, da war ihm die ganze Aufregung auf den Magen geschlagen.

Armes Bürschchen, aber da muss er nun durch, genau wie wir auch, zumal ja Dach und Heizung auch immer noch nicht erledigt sind.

Hihi, ein solches Chaos hatte ich noch nie in der Woche, bevor Besuch anrückt, aber ... meine Freundin kann mir dann ja beim Putzen helfen. *grins*

Nun muss ich erst einmal abwarten, ob die die neue Wanne heute gleich setzen können, wäre toll, dann könnte ich wenigstens das Bad wieder herrichten.

Der sperrige Karfreitag ist mir gerade mächtig im Weg, denn dadurch muss ich morgen alles einkaufen für Ostern, weil mir am Samstag dafür keine Zeit bleibt, der wird draufgehen für Vorkochen und Backen. 

Na, irgendwie werde ich das schon alles hinkriegen, was nicht fertig ist, ist halt nicht fertig und es bleibt ja auch abzuwarten, ob der Fernverkehr der Bahn bis Sonntag wieder reibungslos verläuft. 

Übrigens geht für die Wanne nun das Geld drauf, das ich mir für die Renovierung meiner Kauleiste zur Seite gelegt hatte. Gar nicht so einfach, die Entscheidung: Gut riechen und sauber sein oder vernünftig essen können.

Aber da ich ja eh ständig am Abnehmen bin ... ;-)

1.4.15 09:54


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung